Listenpunkt Antrag: Verbesserung Zustand öffentliches Grün ... mehr (pdf)

Listenpunkt Fraktionsantrag der HLL vom 22.11.2016: Neue Technik Kläranlage/ Mikroschadstoffe wurde nicht ausreichend im Werkausschuss behandelt ... mehr (pdf)

Listenpunkt Sicherstellung der Trinkwasserversorgung der Haßlocher Bevölkerung durch Nutzung der Brunnen im Wasserschutzgebiet Mittelwald sowie Information der Bürgerinnen und Bürger im nächsten Gemeinderat. ... mehr (pdf)

Listenpunkt Rehbachverlegung /Prüfbericht LFU Dez. 2016 ... mehr (pdf)

Listenpunkt Anfrage Stand Personalkonzept ... mehr (pdf)

Listenpunkt Antrag: Landestransparenzgesetz vom 1.1.2016 umsetzen ... mehr (pdf)

HLL-Stellungnahme zur Altlastenproblematik Benzenloch, Rheinpfalzarti-kel vom 23.2.2017:
als pdf

Die Diskussion zur Altlastenproblematik Benzenloch ist bisher nicht zielführend, wer macht jetzt was? Haßlocher Verwaltung und Gemeindewerke nehmen die Altlastenproblematik (Ölfässer, Autowracks, Teer, Batterien, Farbreste u.a.) im Bereich des Wassergewinnungsgebiets Benzenloch wohl nicht ernst.
Fakt ist, dass der BUND und die Haßlocher SPD schon 1988-1991 auf die Altlastenproblematik hingewiesen haben. Es liegt ein umfangreicher Schriftverkehr des Bundesvermögensamtes Landau, der Bezirksregierung Rheinland-Pfalz (heute SGD Süd), des Wasserwirtschaftsamtes Neustadt, der SPD Haßloch, des BUND und der Verwaltungsleitungen Neustadt sowie Haßloch u.a. aus dieser Zeit vor. Einzusehen unter http://www.projekt51.com/archiv/.
Nach 1993 verläuft die Diskussion zwischen Politik, Naturschutzverbänden und Verwaltungen im Sande. Warum seither nichts passiert ist, muss noch ermittelt werden. Eine Ursache sind wohl die wechselnden politischen Verantwortlichkei-ten.
Die Altlastenproblematik für das Wassergewinnungsgebiet Benzenloch ist bekannt und wird von keiner beteiligten Organisation bestritten.
Nach Ansicht der HLL muss jetzt die Untersuchung der noch nicht inspizierten Verdachtsflächen durch die SGD dringend durchgeführt und erkannte Risiken/Gefahrstoffe beseitigt werden.
Nach dem Besorgnisgrundsatz beim Grundwasserschutz (Lühr und Staupe von 1986) gilt: „dass jede auch noch so wenig nahe liegende Wahrscheinlichkeit der Verunreinigung des besonders schutzbedürftigen Grundwassers vorzubeugen ist … “. Jetzt besteht dringender Handlungsbedarf für abschließende Untersu-chungen und die Sanierung.

Aus diesem Grund hatte die HLL vorgeschlagen, als sichere Alternative Wasser aus dem Haßlocher Mittelwald zu beziehen, mindestens jedoch die Fördermöglichkeit zu jedem Zeitpunkt zu ermöglichen. Das Wasser aus dem Mittelwald hat einen sehr niedrigen Nitratwert, da es außerhalb von landwirtschaftlich und industriell genutzten Flächen liegt. Vor dem Hintergrund steigender Belastungen des Wassers (z.B. Herbizide, Fungizide, Pestizide u.a.) in Rheinland-Pfalz ist das Mittelwaldgebiet zu favorisieren.
Der Test-Brunnen wurde bis zu 260 m Tiefe gebohrt, um die geologischen Schichten zu bewerten. Entnommen wurde das Wasser aus einer Tiefe von 230m. Das Wasser hat ein Alter von ca. 2000 Jahren, die Aussagen zur Was-sergüte haben deswegen noch Gültigkeit.
Bevor die Wasserrechte 2021 auslaufen, sollte der Mittelwald baldmöglichst als Wasserschutz- und Wassergewinnungsgebiet ausgewiesen werden (vgl. Flächennutzungsplan 2005).
Die dringende Aufgabe der Verwaltung und der politischen Gremien muss sein, für heutige und künftige Generationen eine zuverlässige und nachhaltige Wasserversorgung zu gewähren. Deshalb setzt sich die HLL für den Mittelwald ein, um die Trinkwasserversorgung für die Haßlocher Bürger abzusichern.

Alle Hasslocher Oppositiongruppen wenden sich mit einem offen Brief an die UmweltMinisterin Höfken mit dem Ziel die teure und unnötige Rehbachverlegung noch zu stoppen! (pdf)

Listenpunkt Anfang 2017 feiern wir 10 Jahre Fit for Future,

hierzu werden die Bürger, Beteiligte und Unterstützer zu einem Empfang mit Vortrag "10 Jahre Fit for Future, was haben wir erreicht?  Was sind die Ziele?" eingeladen.
Ort und Termin folgt, Anfragen gerne unter info@hasslocher-liste.de.

 

Ältestes Haus Hassloch


Herzlich Willkommen auf der Internetseite der HLL

Die Haßlocher Liste e.V. (HLL) ist der Zusammenschluss von Mitgliedern der Wählergruppe Schüle (WGS) und HLL-Mitgliedern.
Zweck der HLL ist es, ausschließlich kommunalpolitisch und gemeindedienlich tätig zu werden, sowie bei der politischen Willensbildung durch Teilnahme mit eigenen Wahlvorschlägen an Wahlen auf Kommunalebene mitzuwirken.

Ihr Gerd Amrhein